Artikel für Unterrichtsanregungen

Hauptkategorie: publikationen

Bücher:

titelblatt_forschendes_lernen

Brunner, E. (2001). Forschendes Lernen. Eine begabungsfördernde Unterrichtskonzeption

Lehrmittelzentrale des Kantons Thurgau, Riedstr. 7, 8510 Frauenfeld
Telefon 052 724 30 56, Telefax 052 724 30 65, www.tg.ch/bldz

Schulpreis: 37.- Online bestellen
Ladenpreis: 46.30


titelblatt_video_begabtenfo

Brunner, E. (2003). Begabtenförderung. Ein Thurgauer Modell. (Video)

Lehrmittelzentrale des Kantons Thurgau, Riedstr. 7, 8510 Frauenfeld
Telefon 052 724 30 56, Telefax 052 724 30 65, www.tg.ch/bldz

Schulpreis: 35.- Online bestellen
Ladenpreis: 43.80


hochbegabung_kein_problem

Brunner, E., Gyseler, D., Lienhard, P. (2005). Hochbegabung - (k)ein Problem?

Zug: Klett.

Hochbegabung ist ein häufiges Thema in den Medien. Oft werden dabei eher Vorurteile als Fakten zum Beleg von Meinungen herangezogen. «Hochbegabung - (k)ein Problem» greift einige dieser Vorurteile auf und kommentiert sie aus pädagogischer Sicht.
Anhand verschiedener Hochbegabungs-Modelle werden die theoretischen Grundlagen des Themas behandelt. Im Zentrum des Buches stehen Antworten auf Fragen aus pädagogischer und sonderpädagogischer Sicht:

  • Ist Hochbegabung überhaupt ein Thema der Sonderpädagogik?
  • Soll sie es sein?
  • Unter welchen Umständen wird Hochbegabung zur Thematik der Sonderpädagogik?

Aus diesen Fragen resultiert ein Modell, mit dem der Einsatz von sonderpädagogischen Massnahmen für ein Kind beurteilt werden kann.
Die drei erfahrenen Autoren verfolgen in diesem Buch das Ziel, sowohl vorliegende theoretische Erkenntnisse in einem sinnvollen Umfang kritisch zu würdigen als auch möglichst kompakte Empfehlungen zur Diagnostik und Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher auszusprechen. Daraus entsteht die Konzeption einer begabungs- und begabtenfördernden Didaktik, die sich an all jene richtet, die im schulischen Kontext mit begabten Kindern umgehen.

 


Artikel in Büchern:

Brunner, E. / Gyseler D. / Lienhard, P. (2006). Hochbegabung.

In H. Dohrenbusch et al. (Hrsg.), Differenzielle Heilpädagogik in der Schweiz. Luzern: SZH.

Brunner, E. (2007). Altersdurchmischtes Lernen im Mathematikunterricht.

In C. Bollier & M. Sigrist (Hrsg.), Auf dem Weg zu einer integrativen Basisstufe. Integration, Prävention, frühe heilpädagogische Förderung als Auftrag der Basis- und Grundstufe. Luzern: SZH.

 


Artikel in Fachzeitschriften:

mathematiklehren_200

Begemann, M. & Brunner, E. (2001). Arme und reiche Zahlen.

In: mathematik lehren. 106.

Artikel download pdf

 

 


s_und_e_4_2002

Brunner, E. (2002). Forschendes Lernen - eine begabungsfördernde Unterrichtskonzeption.

In: aktuell 4 2002. Schule und Elternhaus Schweiz.

Artikel download pdf


titelblatt_4bis8_2_2003

Begemann, M. & Brunner, E. (2003). Denkprozesse anregen und vertiefen.

In: 4 bis 8. Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Nr. 2/Februar 2003.

Artikel download pdf


journal_begabten_foerderung_2004_2

Brunner, E. , Schmassmann, M. (2004). Mathematik und Kreativität - Gegenspieler oder Traumpaar?

In: Journal für Begabtenförderung 2/2004. Innsbruck: Studienverlag.

Artikel download pdf


kiga_2004_12

Brunner, E. , Schmassmann, M. (2004). Weisst du, wie viel...?

In: 4 bis 8. Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Nr. 12/Dezember 2004.

Artikel download pdf


titelblatt_4bis8_6_2005

Brunner, E. (2005). Um halb neun beginnt die Basisstufe.

In: 4 bis 8. Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Nr. 6/Juni 2005.

Artikel download pdf


titelblatt_4bis8_7_2005

Brunner, E. (2005). Am liebsten spiele ich mit Saskia, das ist eine wunderschöne Puppe.

In: 4 bis 8. Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Nr. 7/8, Juli/August 2005.

Artikel download pdf


titelblatt_4bis8_9_2005

Brunner, E. (2005). Vorbereitungsgespräch unter Fachfrauen.

In: 4 bis 8. Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Nr. 9, September 2005.

Artikel download pdf


Brunner, E. (2009). Rucksackpacken - ein Fall für Masse und Gewichte. 4 bis 8. Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, 7/8, 18-20. (pdf)

Brunner, E. (2008). Zählen – ein Kinderspiel, aber ein ganz schön komplexes. 4 bis 8. Zeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, 3, 6-7.